BUND Bildungszentrum Marienhof

Regelungen zum Infektionsschutz im BUND Bildungszentrum Marienhof Umsetzung durch die Gäste

Regelungen zum Infektionsschutz im BUND Bildungszentrum Marienhof Umsetzung durch die Gäste

1. Zurzeit dürfen maximal 28 Personen im BUND Bildungszentrum beherbergt werden. Die zulässige Personenanzahl für die Aufenthalts- und Essräume sind in jedem Raum notiert und finden sich auf dem vor Ort aushängenden Plan.

2. Die gemeinsame Nutzung eines Schlafraums ist nur Personen gestattet, die von den Kontaktverboten im öffentlichen Raum ausgenommen sind. Das heißt: Personen aus einer Familie dürfen gemeinsam ein Zimmer mit bis zu vier Personen belegen. Es dürfen maximal zwei häusliche Gemeinschaften in einem Zimmer untergebracht werden.

3. Der Zutritt zum Beherbergungsbetrieb ist Gästen sowie Beschäftigten mit Symptomen einer Atemwegsinfektion verboten. Ausnahmen bei Beschäftigten sind nach ärztlicher Abklärung möglich.

4. Wir sind zur Erhebung der Kontaktdaten der Gäste sowie des Zeitraums der Nutzung unseres Hauses verpflichtet. Die Kontaktdaten der Gäste, sowie die Einverständniserklärung für die Kontaktpersonennachverfolgung sind entsprechend in der Gästemappe bei Ihrem Besuch einzutragen. Die Daten werden unsererseits vertraulich gesichert aufbewahrt und nach 4 Wochen vernichtet.

5. Die Nutzung der Küche muss auf Grundlage der Corona-Schutzverordnungen Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ NRW erfolgen. Insbesondere weisen wir auf folgende Punkte hin:

5.1 Gebrauchsgegenstände (Gewürzspender, Zahnstocher, etc.) dürfen nicht offen auf den Tischen stehen.

5.2 Speisen werden am Tisch ausschließlich als Tellergerichte serviert; Selbstbedienungsbuffets sind nur zulässig, wenn die Gäste sich vor jeder
Nutzung an bereitgestellten Desinfektionsmittelspendern die Hände desinfizieren und bei der Nutzung eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Eine
möglichst gute Abschirmung oder Abdeckung der Speisen („Spuckschutz“ o.ä.) ist zusätzlich sinnvoll.

5.3 Tische sind so anzuordnen, dass zwischen den Tischen mindestens 1,5 m Abstand (gemessen ab Tischkante bzw. den zwischen zwei Tischen liegenden Sitzplätzen) vorliegt.

5.4 Gänge zum Ein-/Ausgang, zur Küche, zu Toiletten etc. müssen eine Durchgangsbreite haben, mit der beim Durchgehen die Einhaltung des 1,5 m Abstandes zu den an den Tischen sitzenden Personen eingehalten werden kann.

5.5 Tischanordnungen sind nach der aushängenden Raumskizze / Klebevorgaben auf dem Boden aufzustellen. In stark frequentierten Bereichen /
Warteschlangen (Eingang, Toiletten etc.) halten Sie sich bitte an die angebrachten Abstandsmarkierungen.

5.6 Abfälle müssen in kurzen Intervallen ordnungsgemäß entsorgt werden.

5.7 Alle Kontaktflächen wie Arbeitsflächen, Polster, Stühle, Tische, Speisekarten, Gewürzspender etc. sind nach jedem Gebrauch mit einem fettlösenden Haushaltsreiniger zu reinigen.

6. Beim Betreten und Verlassen des Hauses desinfizieren Sie bitte Ihre Hände an dem von uns bereitgestellten Spender. In den Sanitärräumen werden Handwaschseifen zur Verfügung gestellt. Für die Waschbecken auf den Zimmern bringen Sie bitte für Ihren Aufenthalt eigene Handwaschseifen mit.

7. In den Sanitärräumen, im Treppenhaus und auf den Fluren besteht die Pflicht zur Nutzung einer Mund-Nasen-Bedeckung.

8. Die Sanitärräume sind zweimal täglich nachweislich zu reinigen (Bitte in aushängenden Reinigungsprotokollen in den Sanitärräumen eintragen).
Diese regelmäßige Reinigung muss durch die buchende Gruppe erfolgen.

9. Alle Räume sind während des Aufenthaltes regelmäßig ausreichend zu lüften.

10. Während des Aufenthaltes wird die regelmäßige Reinigung von Flächen und
Gemeinflächen durch die Nutzer*innen übernommen. Bei Abreise erfolgt die vereinbarte Endreinigung nach besenreiner Übergabe durch uns.

Die Nutzer*innen des Hauses verpflichten sich zur Umsetzung dieser Regelungen.Bei Nichteinhaltung der Infektionsschutzregeln behalten wir uns im Rahmen des Hausrechts vor, den Aufenthalt zu verwehren.

BUND-Bestellkorb