BUND Bildungszentrum Marienhof

Mit DIY die Welt retten?!

Beschreibung:

Do it yourself und selbermachen ist seit einigen Jahren ein Trend: Menschen interessieren sich dafür, wie Dinge hergestellt und produziert werden und entdecken alte Handwerkstechniken wieder für sich. Selbermachen kann auch eine Alternative für wenig nachhaltigen Konsum sein. Im Seminar beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen unseres Konsums, wie beispielsweise unfairen Arbeitsbedingungen, Umweltverschmutzung durch in der Produktion verwendete Chemikalien, Verpackungsmüll, Lebensmittelverschwendung und lange Transportwege und finden DIY-Alternativen. Vor allem werden wir selbst ganz viel Ausprobieren: Kosmetik selber herstellen, Upcycling, Haltbarmachung von Lebensmitteln, Arbeiten mit Textilien, Handarbeitstechniken, Utensilien zur Plastikvermeidung.

Neben dem Ausprobieren von verschiedenen DIY-Techniken beschäftigen wir uns besonders auch mit der Frage: Wie können wir DIY-Angebote für verschiedene Zielgruppen und Formate planen und durchführen?

Dazu gibt es Übungen, Tipps und Tricks zur Durchführung von Aktionen und Methoden, sowie zur Leitung von Gruppen.

Ablauf:

Das Seminar startet am Mittwoch, den 22. April 2020 um 13 Uhr und endet am Freitag, den 24. April 2020 um 15:00 Uhr

Bemerkung:

Bitte bringt Bettwäsche, Handtücher und Hausschuhe mit. Da wir viel draußen unterwegs sein werden, denkt bitte an wetterangepasste Kleidung und feste Schuhe. Die Verpflegung ist vegetarisch und vegan. Die letzten Infos erhältst Du zwei Wochen vor dem Seminar.

Annika Jansen

Bildungsreferentin

BUND-Bestellkorb